DAISYADORE

Sonntag, 28. Mai 2017

Personal: Schwierige Freundschaft


„Seid ihr dabei?“
„Klar.“
„Auf jeden Fall. So wie früher



Endlich wieder zusammen. Zusammen weggehen, Spaß haben. High Heels an, die Tasche ist gepackt. Lange war es her, dass Lena, Marie und ich gemeinsam weg waren. Den Grund dafür erfahrt ihr noch. Obwohl wir uns länger nicht gesehen hatten, war es ein toller Abend. Als wir gegen morgen den Club verlassen haben, wollte Marie noch einmal mit mir reden. Was sie da sagte traf mich wie ein Schlag. Ihr Worte wie eine Ohrfeige. Sprachlos. Enttäuscht. Hatte ich nicht aus früheren Fehlern gelernt. Das dachte ich zumindest und bin doch – mal wieder – in die Falle getappt.

Marie und ich kennen uns schon von der Schule. ich dachte wirklich, es würde ewig halten, wir verstanden uns gut, teilten Geheimnisse und Laster, Wissen und Unwissen und ich dachte wirklich, wirklich das könnte was werden mit uns. Ich steckte Hoffnung in uns rein – nur um am Ende doch enttäuscht zu werden. Wir waren unzertrennlich. Wählten die gleichen Leistungskurse, wollten an der gleichen Universität studieren und natürlich zusammenziehen. Als wir dann beide eine Zusage von unserer Traumuni hatten, waren wir mehr als glücklich und suchten schon Wohnungen in der Nähe. Als alles geplant war und wir drauf und dran waren in unsere neue Wohnung zu ziehen, beichtete mir Marie, dass studieren nichts für sie sei und began eine Ausbildung als Eventplanerin, weil sie schon immer mehr das „Partygirl“ war, wie sie meinte. Damals war ich sehr enttäuscht und auch etwas verärgert, weil ich mich auf sie verlassen hatte. Aber ich verstand auch, dass studieren nicht für jeden etwas war.

Während meinem Studium hatten wir immer mal wieder Kontakt. Seit kurzem treffen wir uns wieder öfter. Da ich nun ein Praktikum in der Stadt mache, in der Marie wohnt, bot sie mir an zu ihr zu ziehen. Das hat mich total gefreut, da ich neu in der Stadt bin und noch nicht so viele Menschen kenne. Doch am Samstagnacht offenbarte sie mir, wieder ganz kurzfristig, dass sie jemand kennengelernt habe und er nun bei ihr wohne und für mich leider kein Platz ist.

Es war leider wieder wie vor 4 Jahren nach dem Abitur. Ich war enttäuscht, alle Pläne lösen sich wie in Luft auf und ich musste in kurzer Zeit wieder eine Lösung finden wo ich hinziehen sollte Aber wirklich böse kann ich Marie nicht sein. Sie stand vor einer Gabelung und musste sich entscheiden. Studium oder Ausbildung. Freund oder die Freundin. Und entschied sich...

Dienstag, 16. Mai 2017

TREND ALERT: TAILLENGÜRTEL

Erstmals fiel mir dieser Trend auf dem Laufsteg von Marina Hoermanseder auf. Ich war überrascht von der Vielfalt, in der die gebürtige Wienerin Gürtel präsentierte. Ich denke, ihre Shows sind einer der Gründe, warum in diesem Frühling und Sommer der Fokus wieder auf der Taille liegt. Taillengürtel, die ein wenig an Korsagen erinnern, zählen bereits zu den Must-haves des Sommers.

Auch ich bin begeistert von diesem neuen Trend. Die Gürtel kann man gut zu Kleidern oder weiten Pullovern tragen. Ich habe dieses Mal aber zu einem Blazer gegriffen, den ich mit einem breiten Taillengürtel aus Leder kombiniert habe. Dadurch wirkt das Outfit nicht nur viel stylischer, sondern umschmeichelt auch meine Figur. Der Grund dafür ist, dass die Gürtel die Taille schmaler wirken lassen und so eine tolle Silhouette in Sanduhrform zaubern. Wunderschöne Gürtel gibt es aktuell zum Beispiel bei Esprit. Wenn ihr von diesem Trend genauso begeistert seid wie ich, dann schaut euch gern meine Stylingtipps an.


Meine Styling Tipps:



  • Achtung: tragt nicht zu dicke Oberteile unter dem Gürtel. Das kann leider schnell nach hinten losgehen und nach Presswurst aussehen. Es ist besser dünnere Stoffe oder fließende Materialien darunter zu tragen
  • Wenn ihr gerade keinen breiten Taillengürtel zur Hand habt, dann probiert doch zwei „normale“ Gürtel übereinander in Höhe der Taille zu knoten. Das gibt eurem Outfit das gewisse Etwas.
  • Auch kurvige Frauen können diesen Trend mitmachen. Ihnen steht er sogar besonders gut. Um ein Bäuchlein zu kaschieren trägt man den Gürtel am besten knapp unter der Brust und schnallt ihn nicht zu eng.

Sonntag, 7. Mai 2017

OUTFIT: EVENT


Schon im in der Anfangssequenz des ersten Sex and the City Films zeigte uns Carrie Bradshaw was immer geht - Weiß und Gold. Ein weißen Kleid wirkt leicht und schickt mit goldenen Accessoires wird es zum eleganten Party-Outfit.

Aus diesem Grund entschied ich mich dieses Wochenende für die beliebte Kombination aus Weiß und Gold. Anlass war ein Event eines Bademodenkundens unserer Agentur. Die letzten Monate verbrachten wir häufig mit der Planung des Events. Wir mieteten Räume, kauften Möbel, orderten Essen und verschickten Einladungen an die einflussreichsten Leute in dieser Branche.

Freitagabend war es dann endlich soweit wir feierten das Event auf einer Dachterrasse in Frankfurt mit Blick über die Stadt. Besonders bei Nacht sahen die Lichter der Stadt wunderschön aus. Für den Abend entschied ich mich für ein gerade geschnittenes weißes Kleid. Dazu kombinierte ich goldene Highheels und diese wunderschöne goldene Tasche von Mascara. Nach dem Event ging es dann für mich noch in einen Club in Frankfurt, in dem wir bis früh morgens blieben.

SHOP THE LOOK

Mittwoch, 3. Mai 2017

OUTFIT: SOMMERKLEID TROTZ APRILWETTER




 


April, April, der macht was er will und deshalb müssen wir uns outfittechnisch an ihn anpassen. Die ersten warmen Tage durften wir ja schon genießen und da hatte ich richtig Lust meine Sommerkleider auszupacken. Doch leider macht das Aprilwetter einem ja immer mal wieder einen Strich durch die Rechnung.


Als ich am Wochenende meine Freundinnen in der Stadt traf, wollte ich diese Mal mein Sommerkleid nicht im Schrank lassen und habe es aus diesem Grund aprilwettertauglich gestylt. Ich trage zum leichten Kleid hohe schwarze Overknees und eine schwarze Lederjacke. Das rote Kleid macht das Outfit etwas frisch und sommerlich. Was mir immer total gut zu Lederjacken gefällt, sind mehrere grobe Ketten, wie ich sie auf diesem Bild trage. Somit war es mir im Schatten nicht kalt und als wir gemeinsam außen an einem Tisch in unserem Lieblingscafé in der Sonne saßen, konnte ich auch einfach die Lederjacke ausziehen.

Wer ist eigentlich mein Neuer?


Thema an diesem Mittag war natürlich. Wer eigentlich mein "Neuer" ist. Ich habe euch ja bereits erzählt, dass ich schon länger mit jemandem schreibe und ihn sogar treffen wollte, aber wir das Date leider verschieben mussten. Dadurch wolltet ihr, meine Leser, aber auch meine Freundinnen endlich wissen, wer der neuen Mann denn nun ist, von dem ich so viel erzähle.

Kennengelernt habe ich ihn in einer App namens Candidate. Diese App ist quasi eine virtuelle Version der früheren Sendung Herzblatt. Man sieht den anderen nicht und kann nur seine Antworten auf verschiedene Fragen bewerten. Mir haben die Antworten von ihm besonders gut gefallen und deshalb konnten wir dann auch in einem privaten Chat miteinander schreiben. Erst habe ich das Ganze nicht so ernst genommen, aber er hat sich immer bemüht mit mir Kontakt zu haben. Ich fand ihn von Anfang an sehr sympathisch, doch eins störte mich sehr – die Entfernung. Wir wohnen ungefähr 150 km auseinander und eine Fernbeziehung kommt für mich eigentlich überhaupt nicht in Frage, deswegen wollte ich ihn auch nicht treffen. Aber nachdem wir schon seit Monaten schreiben und nächtelang telefonieren, will ich dem ganzen doch mal eine Chance geben.

Was meint ihr? Können Fernbeziehungen funktionieren? 


SHOP THE LOOK





Donnerstag, 27. April 2017

OUTFIT: BIKINI TRENDS 2017

Wer träumt noch nicht von Sonne, Strand und Meer? Was aber noch für den perfekten Sommer fehlt ist zum einen die Sonne und zum anderen der perfekte Bikini. Letzteres können wir uns aber schnell besorgen. Heute zeige ich euch nämlich meine beiden Favoriten für die wärmen Tage. Auf den Laufstegen sah man bereits hauptsächlich Modelle in Schwarz und Weiß oder bunt gemustert, beide Trends wandern bei mir vom Laufsteg direkt in den Koffer für meinen nächsten Urlaub und das ganz günstig – Dank etirel. etirel ist eine Exklusivmarke von INTERSPORT, die sowohl Kollektionen für Frauen, Kinder und auch Männer produziert. Die neue etirel Beachwear-Kollektion besticht durch bunte Farben, die an die Tropen erinnern und schicke geometrische Muster. Erhältlich sind die Teile jetzt schon in jedem INTERSPORT-Fachhändler.

Triangel Bikini Miri




Meine Wahl fiel schnell auf den Triangel Bikini, der sich besonders für eine kleine Oberweite eignet. Die herausnehmbaren Pads bieten den idealen Push-Effekt. Am besten gefällt mir aber das Design des Bikinis. Das tropische Muster wirkt bestimmt toll auf gebräunter Haut.


Neckholder Bikini Mia



Der Neckholder Bikini ist ideal für große aber auch kleine Brüste. Das Oberteil verleiht ein schön geformtes Dekolleté und die breiten Träger bieten genügen Halt. Besonders schön ist das edel Muster in Schwarz und Weiß. Passend dazu ist die Hose erhältlich. Diese greift das Muster des Oberteils auf und hat einen Umschlagbund, der jeder Figur schmeichelt.

Sonntag, 23. April 2017

OUTFIT: Das verpasste Date




 Heute zeige ich euch mein Outfit von meinem Date am Samstag. Ihr denkt jetzt bestimmt "viel zu schick für ein erstes Date?" Und damit habt ihr recht. Denn irgendwie kam an diesem Samstag alles anders als geplant.

Ich trage hier einen langen Blazer von Only mit einem breiten Gürtel aus Leder. Bereits im Winter sah man auf der Fashion Week häufig überdimensional große Gürtel auf Kleidern, Blusen oder auch Jacken. Das hat mir so gut gefallen, dass ich diesen Trend kurzerhand mit in den Frühling "genommen" habe. Da es aber leider noch oft etwas kühl ist, habe ich dazu hohe Overknees kombiniert, damit das Bein nicht ganz so nackt ist. Durch die zurückhaltenden Farben in schwarz und grau wirkt das Outfit schick und lässt sich auch zu einem lockeren "geschäftlichen" Termin gut tragen. 




Ich hatte euch ja bereits in meinem Life Up Date erzählt, dass ich zwar seit Ben niemand mehr getroffen habe, aber ich im Moment mit jemandem schreibe, der mich doch sehr interessiert. Nach dem wir ungefähr schon ein halbes Jahr schreiben und telefonieren, habe ich einem Treffen zu gestimmt. Stattfinden sollte es diesen Samstag, nur leider kam es nie dazu. Der Grund war, dass ich kurzfristig arbeiten musste. In meinem letzten Post habe ich euch ja bereits erzählt, dass ich in unserer Agentur für die Bloggerkooperationen zuständig bin. Da viele Blogger mir dann erst kurzfristig für ein Treffen zugesagt haben, musste ich mein Date leider verschieben.
Als ich abgesagt habe, war er auch sehr traurig, aber natürlich hat er es verstanden. Da wir uns so gut verstehen, finden wir sicher noch einen anderen Tag für unser Kennenlernen.


SHOP THE LOOK













Sonntag, 16. April 2017

Outfit: Step into spring





Trends haben die Angewohnheit zu kommen und genau so schnell wieder zu gehen. Dann ist plötzlich niemand mehr begeistert über die Boyfriend Jeans oder die Leggings in Lederoptik, weil es irgendwie schon normal geworden ist ein solches Teil im Kleiderschrank zu haben. Anders verhält es sich meiner Meinung nach mit Off-Shoulder Teilen. Ich denke auch diesen Sommer avancieren sie zum absoluten Must-have. Ich kann jetzt nicht mehr die Finger von ihnen lassen. Deshalb ist mein absolutes Lieblingsoufit momentan diese schwarze Off-Shoulder Bluse. Falls euch dieser Trend interessiert, könnt ihr meinen Trend Alert zum Thema Off- und Cold-Shoulder Kleidung lesen, diesen durfte ich für 1st-blue schreiben.



Getragen habe ich das Outfit am Montag fürs Büro. Die Off-Shoulder Bluse habe ich ganz günstig über Amazon bestellt (kommt aus China), die Boyfriend Jeans ist von Rockawear (Zalando), die Tasche von Mascara (Zalando) und die Sonnenbrille von Ray Ban. Zum Glück ist die Agentur sehr offen was Kleidung betrifft. Kleidchen, zerrissene Jeans oder Sneaker sind dort kein Problem. Aber so war es bisher in jeder Modeagentur, in der ich gearbeitet habe. Heute durfte ich verschiedene Blogger aussuchen, um mit ihnen unsere Kunden für eine mögliche Kooperation vorzustellen. Nächste Woche werde ich mich dann wahrscheinlich mit einigen persönlich treffen. Darauf freue ich mich schon sehr. Ansonsten habe ich heute noch mit Redakteuren großer Modezeitschriften geredet, um ihnen unsere Kunden vorzustellen und sie auf die bevorstehenden Pressetage einzuladen.

Geht bzw. wart ihr als Blogger dieses Jahr auch auf Pressetage oder traut ihr euch noch nicht, weil ihr vielleicht noch nicht "groß" genug seid?

SHOP THE LOOK