DAISYADORE
Posts mit dem Label Rezepte werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Rezepte werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, 27. Juni 2016

Rezept: Low Carb Nachos mit Salsa


    Low Carb Nachos mit Salsa

    Anpfiff für die EM 2016! In diesen Tagen finden viele verschiedene EM-Partys statt. Immer an einem andern Ort aber immer mit leckeren Snacks, die man während des Mitfieberns gegessen werden. Aber Chips, Flips und Kekse sind echte Kalorienbomben und dazu auch nicht gerade gesund. Deshalb zeige ich euch heute was es bei mir zu jedem Fussballspiel gibt. Keine Angst, ich zeige euch nun keine Gemüse Sticks. Ganz im Gegenteil es gibt Nachos, würzige Nüsse und süßes Popcorn, aber alles ganz gesund und natürlich low Carb.


Ihr braucht für die Nachos:
    30g neutrales Proteinpulver
    2 Eiweiß
    Thymian, Oregano, Basilikum, Salz
    1 TL Flohsamenschalen
    100ml lauwarmes Wasser

Und so geht’s:
Heizt den Backofen auf 200 Grad vor. Nun gebt ihr alle Zutaten zusammen und vermengt sie gut. Fettet eine Pfanne mit etwas Öl ein und backt den Teig bei mittlerer Hitze aus. Der Teig sollte zwei Wraps ergeben. Diese scheidet ihr in kleine Stücke und legt sie auf ein Backblech. Backt die Nachos 10-15 min. Danach könnt ihr sie ganz nach belieben würzen.


Ihr braucht für die Salsa:
5 geschälte Tomaten
2 rote Paprikaschoten
2 grüne Paprikaschoten
2 Chilischoten
1 Zitrone
1 EL Salz
Stevia nach Belieben

Und so geht’s:

Alle Zutaten waschen und in Würfel scheiden. Nun alles in einen Topf ohne Deckel geben und ca. 1 Stunde bei mittlere Hitze kochen. Denkt daran immer mal wieder umzurühren.

Das Rezept für das low Carb Popcorn gibt es nächste Woche :)

Montag, 9. Mai 2016

Rezept: Low Carb Lachs Wraps

Ob morgens, abends, zum Brunch oder bei Partys - Wraps passen immer. Außerdem sind sie eine gute Alternative zu Sandwich oder Brot und können mit allen möglichen leckeren und frischen Zutaten gefüllt werden. Heute habe ich deshalb für euch ein Rezept der köstlichen Wraps in einer abgwandelnden Form, nämlich als Low Carb Wraps.



Das braucht ihr:

Für die Wraps:
Ein Ei
Zwei Esslöffel Magerquark
etwas Wasser
Schnittlauch
Salz, Pfeffer

Für die Füllung:
Lachs
Salat
Paprika

Für die Senfsoße:
Zwei Esslöffel Magerquark
etwas Senf
Gewürze


Und so geht's:

Vermischt alle Zutaten, die man für die Wraps braucht und backt den "Teig" in einer Pfanne aus. In der Zwischenzeit könnt ihr die Senfsoße vorbereiten, die später in den Wrap kommt. Hierzu mischt ihr den Magerquark mit Wasser, Senf, Salz und Pfeffer.
Den ausgebackenen Wrap könnt ihr nun nach belieben belegen. Ich habe ihn mit Lachs, Paprika und Salat gefüllt. Am Ende habe ich noch die Senfsoße drüber gemacht und ihn zusammengerollt. Das war es auch schon. Viel Spaß beim nachkochen :)


Samstag, 7. Mai 2016

Rezept: Low Carb Erdbeerkuchen

Mama ist die Beste! Deshalb hat sie selbiges verdient. AmSonntag  heißt es wieder einmal Muttertag und an diesem Tag soll es den ganzen Tag nur um unsere Mama gehen. Wie wäre es an da einmal mit einem selbst gebackenen Kuchen?




Hier gibt es das Rezept für einen leckeren Erdbeerkuchen. Wie immer natürlich Low Carb :)

Ihr braucht:

Für den Boden:

80g Mandelmehl
50g gemahle Mandeln
180g Xucker
2 EL Vanille Xucker
1 EL Guarkernmehl
1 EL griechischer Joghurt
5 Eier
20 ml heißes Wasser

Für die Erdbeerschicht (inkl. Tortenguss)

1 kg Erdbeeren
1/2 TL Guarkenmehl
2 EL Xucker
200ml Wasser
50ml Zuckerfreier Saft/ Marmelade





Und so geht’s:




Trennt die Eier  und schlagt das Eiweiß steif. In einer anderen Schüssel vermengt ihr  die restlichen Zutaten und das Eigelb miteinander. Anschließend hebt ihr das Eiweiß unter und gebt den Teig in die ausgefettete Kuchenform. Für ca. 20 Minuten bei 150° Umluft backen bis der Teig goldbraun ist. Holt den Teig aus dem Ofen und lasst ihn abkühlen.Belegt den Boden nun mit Erdbeeren. Für den Tortenguss mischt ihr die restlichen Zutaten bis keine Klumpen mehr entstehen. Die Flüssigkeit erhitzen und langsam über die Erdbeeren gießen.
TIPP: Ich benutze für den Muttertagskuchen gerne eine Herzbackform.

Sonntag, 21. Februar 2016

Ben & Jerry's Strawberry Cheesecake Ice cream Low Carb | Low Fat

Nach dem die Cookie Dough Ice cream (Rezept hier)  in der Low Carb Variante so gut bei euch ankam, dachte ich mir, ich probier einfach mal eine neue Sorte aus. Dieses Mal habe ich versucht die Sorte Strawberry Cheesecake Low Carb geeignet herzustellen. Ich muss sagen, es ist wirklich lecker geworden. Probiert es gerne einmal aus.



Ihr braucht:

500g Magerquark
einige Tropfen Vanille Flavdrops
Himbeeren
Walden Farms Strawberry Soße
Stevia nach Belieben



Und so geht's:

Mischt zuerst den den Magerquark mit etwas Wasser damit er cremiger wird. Nun fügt ihr die Stevia und die Flavdrops hinzu und misch alles gut. Danach rüht ihr die Erdbeersoße unter und gebt einige Himbeeren hinzu. Nun friert das ganze ein. Das war es auch schon. 


Samstag, 13. Februar 2016

Valentinstag | Low Carb Pralinen Rezepte

Valentinstag-Der Tag der Liebenden. Ich verbinde mit Valentinstag Geschenke, Blumen und Pralinen, Das letztere war für mich immer ein Problem, wenn es mir geschenkt wurde. Denn so "kurz" nach Silvester war ich immer noch auf Diät. Seid ihr auch gerade dabei abzunehmen? Da zeigt eurem Liebsten doch mal diese Rezepte. Sie sind wirklich einfach, man braucht nicht viele Zutaten und backen muss man auch nicht. Ich habe hier vier verschiedene Rezepte für Low Carb Pralinen und wenn ihr momentan allein seid, dann macht es wie ich und beschenkt euch mit diesen Pralinen selbst.





_________________________________________________________________________________
Low Carb Rum Pralinen


Ihr braucht:

50g Butter oder Magerquark (wenn ihr am Fett sparen wollt)
1 1/2 El Backkakao
ein kl. Fläschchen Rumaroma
Stevia nach Geschmack
zuckerfreie Schokolade


Und so geht’s:
Alle Zutaten bis auf die Schokolade miteinander mischen und für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen. Nun aus der Masse kleine Kugeln formen. Die Schokolade schmelzen und die Kugeln darin wälzen.


________________________________________________________________________________
Mandel Pralinen
________________________________________________________________________________

Ihr braucht:

100g Butter oder Magerquark (wenn ihr am Fett sparen wollt)
1 1/2 El Backkakao
200g gemahlene Mandeln
Stevia nach Geschmack
etwas gemahlene Mandeln


Und so geht’s:
Alle Zutaten bis auf die Schokolade miteinander mischen und für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen. Nun aus der Masse kleine Kugeln formen und sie in den Mandeln wälzen.


________________________________________________________________________________
Kokos Pralinen
________________________________________________________________________________

Ihr braucht:
205g Magerquark
50g geriebene Mandeln ( Ich habe etwas zu viel Mandeln benutzt, deswegen sind sie bei mir nicht so schön weiß)
20g Kokosraspeln
Kokosraspeln zum wälzen
25g Eiweißpulver


Und so geht’s:
Quark, Mandeln, Kokosraspeln und Eiweißpulver vermischen. Aud der Masse Kugeln formen und diese in den übrigen Kokosraspel wälzen.


________________________________________________________________________________
Schokoladen Pralinen
________________________________________________________________________________


Ihr braucht:
Zuckerfreie Schokolade


Und so geht’s:

Schokolade schmelzen und in Herzförmchen gießen. Ihr könnt in die Schokolade auch vorher noch gemahlene Haselnüsse machen. Nun einfach abkühlen lassen.


Mittwoch, 6. Januar 2016

Puten Chili Low Carb | Low Fat



Ich liebe Chili con Cane, aber mir ist es leider immer viel zu fett, wegen dem Hackfleisch. Hier habe ich nun eine leichte Variante für euch. Perfekt für meine Diät geeignet. Es freut mich übrigens, wie toll die Diät bei einigen funktioniert. Manche haben nach drei Tagen schon 1 Kilo verloren. Ich finde es toll, wie motiviert ihr seid. Falls noch jemand die Pläne möchte, die gibt es HIER.
Jetzt aber zum Rezept mehr Rezepte gibt es auf Instagram (daisyadore)




Ihr braucht:

205g Putenstreifen
2 große Zwiebeln
1 Zehe Knoblauch
1 TL Kreuzkümmelpulver
2 TL Chilipulver
200 ml passierte Tomaten
300g mexikanisches Tiefkühlgemüse
Salz und Pfeffer



Und so gehts:

Die Zwiebeln und den Knoblauch würfeln und in heißem Öl 5 Minuten anschwitzen, bis sie weich sind.  Kreuzkümmel und Chilipulver hinzufügen und weitere 2 Minuten dünsten. Die Putenstreifen anbraten. und das Gemüse hinzugeben. Danach sie Dosentomaten dazugeben und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.Alles auf mittlerer Flamme 90 Minuten köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren. 

Montag, 21. September 2015

Zucchinipuffer |lowcarb | lowfat

Mein Frühstück bestand heute aus leckeren Zucchinipuffern. Also so etwas wie Kartoffelpuver nur #lowcarb #lowfat🍳😊

Ihr braucht:
Eine zucchini
Ein Ei
4El Magerquark
Stevie und Zimt.

Und so geht's:
Zucchini raspeln und mit den restlichen Zutaten mischen. Nun bratet ihr sie wie pancakes an. Richtig lecker und tolle Werte. 
Viel Spaß :)

Sonntag, 16. August 2015

Schokolade-Kaffekuchen im Glas | low carb, low fat

Nach meiner leckeren Schwarzwälder Kirschtorte im Glas habe ich mich heut an einem neuen Kuchen probiert. Natürlich wieder ohne backen und low carb, sowie low fat. Also perfekt um zu Schlemmen  und dabei ganz einfach abzunehmen. Wusstet ihr dass Koffein den Fettabbau unterstützt? Deshalb versuche ich jetzt die zwei Wochen vor meinem Urlaub besonders viel zu mir zunehmen. So kam mir übrigen auch die Idee zu diesem Rezept. Also schnell nachmachen und und mit mir abnehmen :)




 Das braucht ihr:

 Für den Boden:
 2 Eier
 4 El Kakao
etwas Espresso

 Für die Creme: 
Magerquark 
Vanillearoma  
Stevia 

 Topping: 
Tortenguss ohne Zucker (rot)
 Kirschen 
Stevia



 Und so geht's: 

Zuerst mischt ihr die Zutaten für den Boden. Die Mischung kommt für 2 Minuten in die Mikrowelle. Diese Schicht kommt zuerst ins Glas. Danach mischt ihr alles für die Creme und gebt sie in das Glas. Diese wird nun mit Kirschen
 belegt. 


Montag, 29. Juni 2015

Schokoladen Kirsch Muffins Lowcarb | lowfat


Wer möchte Muffins essen ohne zuzunehmen? Ich glaube das wollen wir doch insgeheim alle. Deshalb habe ich hier für euch ein total leckeres Rezept für Schokoladen Kirsch Muffins. Alles weiter erklär ich im Video :)




V I D E O
 
Klick hier :)

Montag, 27. April 2015

Mini-Burger #clean #lowfat #lowcarb

So heute gibt es ein weiteres Rezept von mir, nämlich meine geliebten Burger. Sie sind richtig lecker, clean, haben kaum fett und wenig Kohlenhydrate. Außerdem gehen sie auch noch richtig schnell.


Was ihr braucht:
                                            für die Brötchen: 3 Eier
100 g Frischkäse light
Sesam

                 für die Frikadellen: 150g Rinderhack
Zwiebeln
100 g mager Quark
50 g Light Käse
1 Ei



Und so geht's;

Die Eier trennen und das Eigelb mit dem Frischkäse und Salz vermengen. Das Eiweiß schön steif schlagen und unter die Masse heben. Die Masse in 6 Haufen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Nach Belieben die Burgerbrötchen mit Sesam bestreuen. Bei 150 °C ca. 25 Minuten goldbraun backen. Das Hackfleisch mit den übrigen Zutaten gut verkneten und kleine Küchlein formen, diese werden in der Pfanne ohne Fett angebraten. Nun den Brötchenersatz mit den Frikadellen, Zwiebel, Paprika und Tomaten belegen.



Montag, 13. April 2015

Ernährung

Die Ernährung.
Es ist vielleicht nicht schön zu hören, aber die Ernährung macht 85% einer Diät aus. Nicht das Trainieren, nicht die Regeneration, sondern die Ernährung. Sie ist das A und O, wenn man erfolgreich abnehmen oder Muskeln aufbauen möchte

Was muss? 

Erstmal müsst ihr errechnen wieviel Kalorien ihr zu euch nehmen könnt und trotzdem abnehmt. Das könnt ihr ganz einfach in der Lifesum App machen. Allgemein kann ich euch die Lifesum App während der gesamten Diät empfehlen. Hier behaltet ihr nämlich den Überblick über die Kalorien die ihr zu euch nehmt.

Weiterhin achte ich auf die Verteilung der Makronährstoffe, d.h. Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett. Zur Zeit nehme ich 25% Kohlenhydrat, 40% Eiweiß und 35 Fett zu mir. Diese Verteilung zeigt euch aber auch die Lifesum App, wenn ihr eure Nahrung eingebt.

Ein weiteres muss ist natürlich, wie immer genügen du trinken.

Was darf?

Einmal pro Woche dürft ihr essen was ihr wollt. Das ist dann immer mein Lieblingstag in der Woche.

Grünes Gemüse darf so viel wie ihr wollt gegessen werden und davon müssen dann auch keine Kalorien gezählt werden.

Was darf nicht?

Das sind die augenscheinlichsten Dinge wie industriell gefertigten Dinge, Süßigkeiten. Das übliche halt.

Das klingt vielleicht jetzt alles sehr theoretisch, aber wenn ihr die Rezepte ausprobiert, die ich poste ist das alles ganz einfach. Die Rezepte sind immer low carb und low fat.

Hier mal ein Ausblick was noch so kommt:





Sieht doch gar nicht so sehr nach Diät aus oder?
Also schaut die nächsten Tage öfter mal vorbei oder folgt mir auf instagram @daisyadore